Regio-Kunstpreis

Die ZONTA Clubs der Regio zeichnen alle zwei Jahre eine Künstlerin in wechselnden Bereichen der Bildenden Kunst aus.

Die zehnte Preisträgerin im Jahr 2017: Akiko Ujiie

Akiko Ujiie (links) mit unserer Präsidentin und Jurymitglied Nicole Aellig-Kurz.

Die Malerin ist 1984 in Sendai/Miyagi geboren und studierte zunächst Naturwissenschaften an der Universität in Iwate. 2007 kam sie über Freiburg/Brs. nach Basel und studierte von 2008 – 2012 an der „neueKUNSTschule" in Basel, Kunst. Seit 2012 unterhält Akiko Ujiie ein eigenes Atelier und beschäftigt sich intensiv mit ihrer variationsreichen Farb – Ton und Flächenarbeit in Öltechnik. In ihren Arbeiten wird die Kombination zweier Traditionen augenscheinlich – die japanisch mystische Betrachtung von Natur und Geist und die westlich wissenschaftlich - analytische Annäherung an das Motiv. Zu ihren figurativen Bildsubjekten besteht meist eine persönliche Verbindung oder ist dem Film oder der Literatur entlehnt.

Die Preisverleihung fand am 18. November 2017 in der Basler Galerie Heuberg statt. Einführende Worte sprach Zvi Szir, Dozent an der „neueKUNSTschule", Basel.